24.09.16 Ungeduld

Es geht alles nicht schnell genug. Das stimmt zwar nicht, aber trotzdem ist das heute so der Eindruck meiner Frau und von mir. Objektiv betrachten läuft aber alles nach Plan und es wäre den arbeitenden Gewerken nicht fair gegenüber rumzumosern. Aber trotz aller Objektivität und Realismus darf man aber auch mal bisschen emotional ran gehen und heute ist so ein Tag, wo man am liebsten schon viel weiter wäre und diese ganze Baustelle mal endlich fertig wird.

Das Problem liegt meiner Meinung daran, dass überall, in jedem Raum der Betriebsleiterwohnung noch irgendwas gemacht werden muss. Nichts ist fertig und überall gibt es auch noch Arbeiten zu tun, die viel Dreck machen. Wenn ich mir dann überlege, dass in 14 Tagen schon die Küche eingebaut werden soll, dann kommt man schon ins grübeln, ob das so alles klappt.

Durchatmen und Ruhe bewahren, 14 Tage sind noch eine lange Zeit und oft sind es ja die Vorarbeiten die viel Zeit in Anspruch nehmen und das Finishing geht dann rasch von der Hand. Aber trotzdem würde ich gerne mit meiner Frau an der Hand schon mal auf der Terrasse sitzen und eine kühle Weinschorle bei dem Vorzeige-September-Wetter geniessen. Zur Zeit liegen aber noch einige Kubikmeter Estrichsand auf dem Terrassenplatz und um dort hin zu gelangen muss ich einen Bretterverschlag öffnen der derzeit als Tür bezeichnet wird, weil ja – wie schon berichtet – die Fensterelemente noch einige Wochen auf sich warten lassen.

Also werden wir uns dieses Wochenende wieder mehr mit den Außenanlagen beschäftigen – das Wetter muss man ja nutzen – und dort etwas schaffen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.